Zweimal führte die Fam­i­lien­wan­derung der Naturfre­unde Freiburg ins beschauliche Mün­ster­tal. Zunächst ging es am 2. Juli den Tal­weg hin­auf in den Ort­steil Spiel­weg, wo das Bienen­mu­seum mit inter­es­san­ten Details und Ausstel­lungsstücken auf die rund 30 Wan­derer wartete. Unter­wegs gab es vor allem für die jün­geren Teil­nehmer das Märchen von der „Bienenköni­gin“ zu hören. Auch zwei Wochen später, war die Teil­nehmer­schar wie immer bunt und inter­na­tional. Am Münstertal-Bahnhof machte man sich auf, um über den Gufen­bach­weg zum Besuchs­berg­w­erk Teufels­grund zu gelan­gen. Bei schwül-heissem Wet­ter eine Her­aus­forderung für viele Teil­nehmer und Teil­nehmerin­nen. Angenehm kühl war dage­gen der Rundgang im Berg­w­erksstollen für die aber­mals rund 30 Wan­derer. Trotz Müdigkeit nah­men viele große und kleine Teil­nehmer an den Wald­spie­len unter­wegs teil.