Mit einer kleinen aber feinen Radler­gruppe ging es bei schön­stem Wet­ter ent­lang der Dreisam bis zum Munden­hof. Wir durch­querten das Naturschutzge­biet Wal­ter­shofen. Ent­lang der Straße ging es nach Got­ten­heim – trotz des Son­ntagvor­mit­tags waren recht viele Autos unter­wegs – manche auch sehr schnell. Wir kön­nen gut nachvol­lziehen, warum die dor­tige Bevölkerung einen Rad­weg fordert. Dieser Forderung schließen wir uns als Naturfre­unde gerne an. In Got­ten­heim ging es den Berg hin­auf und ent­lang des Tuniberg-Höhenweges durch Rebfluren, Blu­men­wiesen und Obstan­la­gen. Den Tuniberg als Paradies­garten zu beze­ich­nen, ist auf keinen Fall übertreiben. Bei einem kleinen Abstecher an der Ehren­trud­iskapelle legten wir ein Päuschen ein und genossen die wun­der­schöne Aus­sicht. Über Mun­zin­gen, Men­gen, Schall­stadt und St. Geor­gen ging es schnurstracks zurück in die Stadt. Es war ein sehr schöner Fahrrad­tag!
(Bericht: Gabi Rol­land, Fotos: Madleine Hager)